Ausflug nach China

Irgendwie fangen ziemlich viele Artikel mit „Gestern …“ an. Das liegt einfach daran, dass nach einem Tag Durch-die-Stadt-Wandern bei 35°C keine Energie zum Schreiben mehr vorhanden ist.

Yokohama

Yokohama


Also gestern war ich noch einmal in Yokohama. Wie die Überschrift schon verrät, war ich auf der Suche nach China (eigentlich nur China Town). Während ich so herumgezogen bin stellte sich mir die Frage: Wie erkennst du in Japan ein China Town (diese Seite habe erst beim Schreiben des Artikels gefunden)? An den eigenartigen Schriftzeichen? Na ja, aufgrund mangelnder Informationen habe ich China Town auch nicht gefunden (zumindest glaube ich das).

Einkaufsstraße in Yokohama

Einkaufsstraße in Yokohama


Ich bin stattdessen ein nette Einkaufstraße entlang gewandert. Nach einer Weile fiel mir die unerwartete Musik auf. Da kam doch tatsächlich aus (schlechten) Lautsprechern klassische Musik, von Vivaldi über Debussy bis hin zu einer Streichervariante von Yesterday.

Cross Street

Cross Street


Aber Yokohama hatte kulturell noch mehr zu bieten. In dieser Glaskasten können neue Künstler sich vor Publikum ausprobieren. Der Eintritt ist frei, so habe auch ich die Einladung angenommen, den beiden Mädchen Mai Sakura und Nao Miyazawa (hier ihr Blog) bei der Vorstellung ihrer ersten CD zuzuhören. Seht einfach selber, was die beiden für Musik machen (und achtet dabei, wie die Japaner in der ersten Reihe mitgehen).

Yokohama Cosmo World

Yokohama Cosmo World


Als es dann Abend wurde bin ich zur Yokohama Cosmo World gelaufen. Das ist ein Vergnügungspark, unter anderem mit einem riesigem Riesenrad (aber nicht so groß wie das Daikanransha). Was aber eigentlich viel schöner als der Vergnügungspark war, war das Yokohama Water Candle Fest. Bei Livemusik wurden kleine Laternen auf den Fluss gesetzt.
Yokohama Water Candle

Yokohama Water Candle


Man muss schon sagen, es war (musikalisch gesehen) ein sehr abwechslungsreicher Tag. Erst die Klassik aus Lautsprechern, dann Mai und Nao mit ihrem J-Pop und nun die Liveband mit gutem Jazz.

Auch hierzu gibt es wieder ein kleines Video (allerdings merkt man gerade Nachts, dass es eben doch nur eine Handy-Kamera ist).

Funkturm bei Nacht

Funkturm bei Nacht


Erinnert ihr euch noch an die vielen Bilder von dem rot/weiß gestreiften Turm in Yokohama. Ich habe den Turm wieder gefunden, allerdings diesmal bei Nacht. Jetzt könnte man den Funkturm fast für einen Teil des Vergnügungsparks halten.

Es gibt auch heute wieder ein Link zu einem Bilderalbum.

Blick auf Yokohama

Blick auf Yokohama

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. ruedigerhajo
    Sep 26, 2010 @ 23:17:47

    Eigentlich findet man die China Town recht einfach, war zumindest vor 2 Jahren so und sie unterscheidet sich von der Optik doch recht deutlich von „Japan“. Ansonsten der Universal-Tipp einfach Polizisten nach dem Weg fragen, die sind besser als jede Tourist Information. Hast meiner Meinung nach aber nichts verpasst falls du China Town nicht gefunden hast. Die China Town besteht zu 95% aus Restaurants und Ramschläden, man hat also eine riesige Auswahl wenn man lecker chinesisch essen möchte mehr aber auch nicht. Wobei das chinesische Essen in Japan etwas anders schmeckt als in Deutschland, vermutlich näher am Original und daher einen Versuch wert ist.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

CC-License

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Werk bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs

Old but important:

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 2 Followern an