Suica wird gegen Pasmo getauscht

Pasmo mit Monatskarte

Pasmo mit Monatskarte


Kennt ihr noch die Suica? Ich habe die jetzt gegen eine Pasmo getauscht (fast getauscht: ich muss die Suica noch zurück bringen, im Moment habe ich noch beide Karten). Warum habe ich das gemacht? Dazu einen kleinen Ausflug in das Bahnsystem von Tokyo.

Bahnnetz

Bahnnetz


Prinzipiell gibt es zwei Systeme in Tokyo: Die Tokyo U-Bahn und die JR-Linien. Dazu kommen die Linien um Tokyo herum, wie die der Tōkyū-Gesellschaft.

Blick zum Bahnhof Hiyoshi

Blick zum Bahnhof Hiyoshi


Bleiben wir aber zunächst in Tokyo. Die JR betreibt wohl eine der wichtigsten Linien in Tokyo: die Yamanote Line. Diese Linie fährt im Kreis und verbindet die wichtigsten Umstiegspunkte miteinander. Die U-Bahn wiederum wird von zwei Unternehmen betrieben: durch die städtisch-staatliche Aktiengesellschaft Tokyo Metro und die städtische Toei-U-Bahn.

An dieser Stelle sein erwähnt, dass die Tokyo Metro neben der Hongkonger U-Bahn die einzige U-Bahn der Welt ist, die profitabel Arbeitet. Dabei gilt die Bahn als sehr gut gewartet und sicher.

Fahrkartenautomaten in Roppongi

Fahrkartenautomaten in Roppongi


Nun zu den Karten: Prinzipiell kann man mit jedem Ticket in jedem Netz fahren. Man sollte nur beachten, dass ein Bahnhof, der nur von der U-Bahn angefahren wird, nicht auf einer Preis-Karte an den JR-Automaten zu finden ist (und anders herum). Auch die Prepaid-Karten Suica (gehört zu JR) und Pasmo (gehört zur U-Bahn) kann in beiden Netzen genutzt werden. Man merkt also nicht zwangsläufig, dass man zwischendurch den Betreiber wechselt.

Wenn man allerdings etwas besonderes möchte, wie eine Monatskarte für eine bestimmte Strecke, geht das nur an einem Schalter der betroffenen Linie. Ich fahre (fast) täglich von Hiyoshi (da wohne ich) nach Mita (dort ist der Mita-Kampus). Dazu nutze ich von Hiyoshi nach Meguru die Meguru Line (wird von Tōkyū betrieben) und von Meguru nach Mita die Mita Line (wird von Toei betrieben). Aber ich muss nicht umsteigen. Der Betreiber wechselt zwar, der Zug bleibt dabei aber der selbe (man bekommt es nur anhand einer Bandansage, die sich für die Nutzung der Linie bedankt, mit). Lange Geschichte, kurzer Sinn: ich nutze in Tokyo eine Linie von Toei, damit die U-Bahn, und das bedeutet wiederum ich brauche die Pasmo, um die Prepaid-Karte auch als Monatskarte nutzen zu können.

Zugangssperren in Ikebukuro

Zugangssperren in Ikebukuro


Ein kurzes Wort zu den Preisen: Ich habe für einen Monat für die Nutzung einer einzelnen Verbindung (und das Bahnhöfe auf dem Weg dazwischen) 7140 Yen (ca. 64 Euro) bezahlt. Zum Vergleich, was uns das Semesterticket für ganz Sachsen und für eine halbes Jahr kostet: 139,50 Euro. Damit man besser den Unterschied sieht habe ich mal heraus gesucht, was ein Ticket für ein halbes Jahr und alle Linien in Tokyo kostet: 90830 Yen (ca. 820 Euro).

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Stefan
    Okt 10, 2010 @ 01:45:10

    Lustig, gerade gestern habe ich eine Dokumentation über den Bahnhof 新宿駅 (Tokyo-Shinjuku) gesehen. Der setzt mit drei Millionen an einem Tag soviel Passagiere um wie das deutsche Bahnnetz in achteinhalb Monaten.

    Antwort

  2. Andrea
    Okt 12, 2010 @ 04:22:40

    Hallo Felix,

    ich lese gern deine Ausführungen über Japan. Damit gibst du uns einen kurzen Einblick in dein Studentenleben. Ist schon phantastisch wie du dich dort zurechtfindest. Allein mit der U-Bahn zu fahren ist schon eine Wissenschaft für sich. Toll das du in die Optikvorlesung gekommen bist. In meinem Alter interessiert man sich ja schon ab und zu für optimale Sicht. 😉
    Bis zum nächsten mal.
    Liebe Grüße aus Delitzsch

    Antwort

  3. Franz
    Okt 21, 2010 @ 02:13:43

    Hey Blobby,

    bei den Preisen, und der Menge an Fahrgästen, ist das eigentlich kein Wunder, wenn die Bahn dort so gut wirtschaftet, oder?
    Hier in Deutschland ist doch die Bahn ganz schoen verpoent. Kommt zu spaet und das Personal kann kein Englisch, ich erinnere mich nur an „saenk ju for draewelling wis Deutsche Bahn“.
    War der Preis eigentlich für Studenten, den du errechnet hast?
    Und so etwas wie ein Semesterticket scheint es dort nicht zu geben im Großraum oder?

    Grüße

    Antwort

    • hobbyblobby
      Okt 21, 2010 @ 09:51:44

      Es gibt kein Studententicket für alle Linien. Will man ein Studententicket, dann muss man mit dem Studentenausweis nachweisen, dass man eine ganz bestimmt Strecke braucht, und die bekommt man dann „günstiger“.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

CC-License

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Werk bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs

Old but important:

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 2 Followern an